Mein Leben mit einer Angst- und Panikstörung

23. Januar 2017
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Eigentlich geht es mir gut…

…aber eigentlich bedeutet, dass es mir leider nicht so gut geht, wie es mir gehen sollte. Ich habe es geschafft, zur Geburtstagsparty meines Bruders zu gehen. Das war wirklich ein richtig großer Erfolg für mich. Mitten in de Nacht…es war so gegen 02.00 Uhr, bekam ich ein ungutes Gefühl und wollte einfach heim. Ich ging zu meinem Mann und wir sind dann auch gegangen. Naja – eher gerutscht. Aber zuhause bin ich fast geplatz vor Stolz. Allerdings war ich einige Tage später wieder krank. Wieder, weil ich kurz vor Weihnachten erst richtig flach gelegen habe und die Party war am 07.01.17 also kurz später. Das ist aber nicht so schlimm. Schlimm ist für mich eher, dass ich mich momentan nicht weg traue. Einkaufen fahren etc ist momentan nicht wirklich so mein Ding. Das hat jetzt aber nicht viel mit meiner Angst- und Panikstörung zu tun.  Weiterlesen →

13. Oktober 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Morgen muss ich zum Zahnarzt…

…und ich habe eine Heidenangst. Ich muss mich aber auch etwas loben denn ich habe den Termin freiwillig gemacht. Und zwar geht es darum, dass ich eine kleine Fistel am Zahnfleisch habe und zusätzlich habe ich einen kleinen Knubbel am Kiefer. Die Fistel macht mir nicht so große Sorgen. Dann eher aber der Knubbel. Der ist hart und ich fühle mich damit unwohl. Da ich mir gut irgendwas einbilden kann, bilde ich mir hier natürlich auch alles mögliche ein. Man verbindet ja auch Zähne mit Herzkrankheiten und genau das macht mir Sorgen. Aber okay – ich habe meinen Mut gefasst und habe meinen Zahnarzt angerufen. Dort hätte ich direkt am nächsten Tag einen Termin haben können aber das passte nicht. Somit habe ich für Freitag Nachmittag einen Termin bekommen, den ich dann auch angenommen habe.  Weiterlesen →

4. Oktober 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Heute ist wieder einmal einer dieser Tage…

…an denen ich eigentlich lieber den ganzen Tag im Bett verbringen würde. Aber das geht nicht. Vor allem nicht, wenn man selbstständig ist und nebenbei noch ein Fernstudium absolviert. Das Wochenende war richtig toll. Vor allem hatten wir den Montag zusätzlich dazu. Ein Tag länger mit meinen Liebsten. Ich war ziemlich unproduktiv. Habe weder Artikel verfasst, noch an meinem Buch weiter geschrieben oder gelernt. Mist… Aber solche Tage müssen auch mal sein. Einfach nur Ruhe und Erholung. Dafür habe ich Videos gedreht. Ich entdecke gerade Kochen und Backen für mich neu. Normal habe ich ganz stupide gekocht. Es hat natürlich geschmeckt. Doch wenn ich währenddessen ein Video drehe, erzähle ich. Ich erzähle, was ich gerade mache. Ich erzähle, wie es schmeckt und wie wir es eben mögen. Reden tut gut und ich mag es, wen ich dementsprechend Feedback bekomme. Das ist mit ein Grund, warum ich vor vielen Jahren mit meinem ersten Blog angefangen habe. Weiterlesen →

26. September 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Es gibt schon komische Leute…

Nun…im Internet entdeckt man immer wieder was Neues. Neue Produkte, neue Informationen zu Veranstalltung aber auch neue Leute. Was ich aber. ich wusste ist, dass es so viele Leute gibt, die nicht zugeben wollen oder können,maß sie psychisch krank sind. Ich kann es zugeben und kann sagen:“ Ja, ich habe eine Angst- und Panikstörung!“ Aber dann sagen die Leute, die nicht zugeben können, dass sie psychisch krank sind, dass ich eine dicke Lippe riskiere und dann den Schwanz einziehen würde. Es wird gehetzt, gelästert, an den Pranger gestellt. Man verurteilt mich aufgrund meiner Psyche, meines Tattoos, meiner Art. Aber witzig ist…keiner dieser Leute kennt mich wirklich. Wisst Ihr, mir können diese Art Menschen nur leid tun. Die sitzen verbittert hinter ihrem PC (oder Laptop, Handy…was auch immer) und fühlen sich groß, wenn sie andere schlecht machen können. Ich setze mich gegen Mobbing ein und habe auf einem meiner YouTube Kanäle auf meine Art und Weise Luft gemacht. Aber die Damen drehen sich alles, wie es ihnen passt. Denn – Sie haben schließlich nichts anderes zu tun.  Weiterlesen →

19. September 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Ablenkung ist manchmal sehr hilfreich

Ich stand nun ca. 2 Wochen total unter Strom. Erst hatte mein Mann einen Unfall und wir hatten einiges zu erledigen. Versicherung, Sachverständiger und die Sorge, dass etwas anderes am Auto sein könnte, als eben „nur“ der Blechschaden. Dann haben wir Besuch erwartet. Die erwachsenen Kinder meines Mannes wollten uns besuchen. Samstag war es dann soweit. Alle waren sehr aufgeregt denn das letzte Mal haben wir uns alle vor 8 Jahren gesehen. Da waren die Kids also sogar noch Kids. Mein Kopf brummte und ich hatte irgendwie Angst, dass ich was falsch machen könnte. Dass das ein bisschen auf meine Psyche gegangen ist, könnt Ihr Euch denken. Als dann Samstag Abend alles vorbei war, waren alle sehr erleichtert. Der Samstag war doch ein recht gelungener Tag. Doch ich war regelrecht platt. Als mein Mann zurück kam, haben wir uns fast sofort ins Bett gelegt.  Weiterlesen →

13. September 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Futter für die Seele…

Ihr kennt das bestimmt. Wenn es einem nicht so gut geht, benötigt man Futter für die Seele. Ich habe da eigentlich gerne mal Schokolade gegessen. Aber da Schokolade bekanntlich dick macht und ich doch lieber abnehmen möchte, habe ich mir angewöhnt auf so manches Superfood zurück zu greifen. Futter für die Seele ist mein heutiges Thema und ich hoffe, dass ich Euch damit auch etwas helfen kann. Ich weiß, dass manche von uns Ängstlern bei einer Angst- und Panikattacke kaum was essen können. Viele haben auch noch Angst vorm Erbrechen. Dann gibt es aber welche wie ich. Ich stopfe mir bei einer Attacke gerne Schokolade rein. Ich habe das Gefühl, dass sie mich beruhigt. Damals waren es die Zigaretten und heute ist es dann mein Superfood. Damit fahre ich am besten und möchte Euch heute einige Tipps geben. Superfood habt Ihr doch bestimmt schon einmal gehört, oder?  Weiterlesen →

15. August 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Nach der Ruhe folgt der Sturm…oder wie war das nochmal?

Ach je…eigentlich geht es mir ganz gut. Ich hatte in den letzten Tagen kaum Angst oder Panik. Aber ich hasse es, wenn mich die kleinsten Kleinigkeiten aus der Bahn werfen. Vor allem, wenn ich total überrascht bin, mich freue und/oder deswegen aufgeregt bin. So wie heute.ich habe einen (für mich) absolut tollen Anruf bekommen. Bzw. eine absolut tolle Nachricht auf meiner Mailbox. Ich war – nein, ich bin total aufgeregt, weil ich heute Nachmittag bzw. gegen Abend nochmal angerufen werde. Ja, ja, ja…ich freue mich und durch die Freude hatte ich eben meine erste „leichte“ Panikattacke seit ca. 1,5 Wochen. War ja mal schön…so ruhig und chillig, nicht wahr? Jetzt sitze ich hier, bin am Essen und könnte schreien, weil ich wieder Herzstolpern, Herzrasen und blöde Gedanken (in Folge dessen wegen den Symptomen) habe. Aber ich versuche, meine Gedanken in eine andere Richtung zu lenken. Gerade nicht wirklich einfach aber es ist doch so, dass es „nur“ Panik ist, weil mein Adrenalinspiegel momentan etwas erhöht ist und mein Körper nicht weiß, warum es so ist.  Weiterlesen →

9. August 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Heute ist ein schöner Tag…

…auch wenn es manchmal vielleicht nicht einfach ist. Doch wir sollten jeden Morgen aufstehen und uns sagen, dass genau dieser Tag ein wunderschöner Tag wird und auch bleibt. Das uns nichts aus der Ruhe bringen kann. Das es uns gut geht und wir gesund sind. Wir sollten uns überlegen, wofür wir dankbar sind. Mit positiven Gedanken in den Tag starten. Das macht einiges einfacher. Auch wenn Ihr jetzt denken mögt, dass ich einen an der Klatsche habe. Habe ich auch denn sonst würde ich diesen Blog nicht schreiben. Aber ganz ehrlich? Ich habe gerne einen an der Klatsche. Ich bin anders als alle anderen. Mit Euch natürlich. Wir sind was ganz Besonderes und ich glaube, dass wir auch irgendeine Aufgabe haben wie jeder andere auch. Uns darf es gut gehen. Wir dürfen Spaß haben und gesund sein. Auch, wenn wir manchmal vielleicht was anderes denken.  Weiterlesen →

14. Juni 2016
von VonnysDiary
3 Kommentare

Sind Panikattacken nützlich?

Ich versuche ja, aus allem irgendwie rauszufinden, ob es nützlich ist oder eher nicht. Darum habe ich mich gefragt, ob diese wirklich schrecklichen Panikattacken einen Nutzen haben. Denn solche Therorien wurden mir schon erzählt und gelesen habe ich es auch schon.  Okay…gehen wir das Thema mal an. Ich überlege, wann ich diese Panikattacken habe und warum. Ist es gerade in dem Moment nützlich oder nicht? Auf der einen Seite ist mir die Antwort jetzt schon klar aber ich möchte das selbst noch einmal etwas deutlicher sehen und erkennen. Denn ich habe schon gehört und auch gelesen, dass Panikattacken wohl einen Nutzen hätten. Evtl. um sich vor etwas zu drücken, wenn man auf eine Sache keine Lust hat oder als Schutzreaktion. Ich muss gestehen, dass mich diese Aussage wirklich sehr wütend gemacht hat. Ich denke, dass auch einige von Euch gerade da sitzen und mit einem bösen Blick sagen bzw. fragen, was das soll. Warum ich frage, ob Panikattacken einen Nutzen haben. Ich frage es, weil ich auch so wütend über diese Frage bzw. Aussage war.  Weiterlesen →

13. Juni 2016
von VonnysDiary
Keine Kommentare

Wovor hast Du eigentlich Angst?

Das ist eine Frage, die ich im Laufe meines Lebens schon sehr oft gestellt bekommen habe. Was ich schlimm daran finde ist, dass ich darauf keine präzise Antwort geben kann. Genau das ist schlimm. Ja, wovor habe ich denn eigentlich Angst? Manche Menschen haben vielleicht Angst vor Spinnen, Schlangen, Höhen, Verlust…was auch immer. Bei mir ist es eine Art Angst, die wirklich nicht mehr normal ist. Ja sicher – Ich habe auch Öngste, die ich definieren kann. Wie eben zum Beispiel dienAngst vor Krankheiten, Verlustängste, Angst vor dem Tod etc. Doch wenn mich einer während einer Panikattaxke fragt, was ich denn habe bzw. warum ich gerade so schlimme Panik habe, kann ich keine Angwort darauf geben. Manchmal kommt auch:“ Du brauchst keine Angst haben.“ Ja, ich weiß das aber ich habe sie. Ich habe sogar in dem Moment Todesangst. Angst davor jetzt sofort sterben zu müssen und mein Körper bzw. meine Vitalzeichen geben mir sogar noch ein bisschen mehr den Grund zur Annahme, dass mit mir irgendetwas nicht stimmt.  Weiterlesen →